Dienstag, 22. Juli 2014

Souvenir de Ippenburg Nr.2

Ich habe nicht den gesamten Gemüsegarten geplündert, aber da ich Radieschen oder Rote Beete für einen Gartenbuchtitel brauchte, habe ich doch ein bisschen gebuddelt und mir die Ernte anschließend auch mit nach Hause genommen.


Montag, 21. Juli 2014

Souvenir de Ippenburg

Was bringt man mit nach Hause wenn man zwei Tage im wunderschönen Garten von Schloss Ippenburg photographieren durfte? Duftende Rosen und ihre "Begleiter":




Montag, 14. Juli 2014

Paris, Pueri Cantores 2014 und Jardins

Ich bin nicht der "Unterwegs-Blogger" und schaffe es trotz i-phone nicht Beiträge von unterwegs zu posten. Gestehe, ich musste mir von fremden, jungen Männern den Wifi Zugang im Restaurant einstellen lassen...aber nur am ersten Tag.
Der Grund meiner Parisfahrt war das grosse internationale Chortreffen "Pueri Cantores" das in diesem Jahr in Paris stattfand, an dem Clara mit ihrem Jugendchor St. Margareta und der St. Remigius Chor aus Kaiserswerth, der Chor von Claras Freundin mitmachte.
Da ich nicht als Betreuerin mitgefahren war konnte ich zwischen den verschiedenen Chören, Freundinnen, Tochter und Gärten frei pendeln und unendlich Eindrücke sammeln.
So habe ich es auch endlich geschafft  den "Parc André Citroen" und Schloss Bagatelle zu besichtigen.
Alles mit dem Fahrrad!
Hier der Schnellüberblick mit den Handybildern:






Dienstag, 1. Juli 2014

Orkan "Ela", zwei Wochen später

Nach dem Abistress letzter Woche, brauchte ich dringend einen Spaziergang und Weitblick.
Am Rhein kann man wunderbar spazieren gehen, hat einen Sonnenuntergang, oder wenigstens viel Himmel und den Geruch nach frischem Gras.
Leider ist es dort zur Zeit unglaublich traurig, da man am Rheinpark vorbeifährt und es dort wie auf einem Schlachtfeld aussieht.
Grosse LKW räumen Container mit Holzschredder weg, Baumstümpfe ragen aus der Erde und viele grosse alte Bäume sind dem Orkan zum Opfer gefallen. Obwohl schon soviel weggeräumt worden ist, sieht es immer noch ganz schlimm in bestimmten Teilen der Stadt aus.











Hoffentlich werden die Bäume neugepflanzt . Wer etwas dazu beitragen möchte, es  gibt verschiedene Spendenaufrufe, um neue Bäume mitzupflanzen.
Die Stadt verwendet das Geld auch speziell für Bäume im gewünschten Stadtteil.

WAZ-Baumspende

Stadt Düsseldorf Baumspende

Montag, 30. Juni 2014

"Abi 2014" - geschafft!

Das turbulente Abiballwochende ist vorbei!.
Wir sind superstolz auf Clara und ihr tolles Zeugnis.
Ich hatte allerdings keine Ahnung was es bedeutet 65 grosse Tische in einer Megahalle mit Blumenschmuck zu versehen...
und am Ende habe ich vor lauter Stress vergessen die Dekoration zu photographieren....
1400 !!! Rosen entstielen und möglichst schön in dem Efeu, aus dem Garten einer Freundin, dekorieren.
Danke an Jutta und die tatkräftige Mutter, die sich noch in letzter Minute entschieden hatte uns zu helfen. Es war ein tolles Fest, grandios organisiert, perfekte Moderation des Abendprogramms und ein schönes Programm. Es fiel uns schwer das Fest zu verlassen als der offizielle Teil für die Eltern vorbei war....

 Vorbereitung..


Am nächsten Morgen...


Donnerstag, 26. Juni 2014

Holland "Open tuin" und Klassenfahrt

Klassenfahrt nach Holland und ich "durfte" meinen Sohn begleiten.
Die Jugendherberge, "Stay-Okay" in Egmond ist wirklich zu empfehlen, wenn nicht diese blöden Zimmertüren aus Feuerschutzgründen, von alleine mit einem lauten "Plong" zufallen würden...
Bei 30 Schülern in 8 Zimmern gibt das in der Nacht viele "Plongs".
Ich habe einen gesegneten Schlaf und den Feueralarm am Sonntagmorgen habe ich gar nicht mitbekommen...

Ausgerüstet mit Fahrrädern waren wir flexibel und es macht super viel Spass in Holland Fahrrad zu fahren.
In den Dünen gibt es überall Fahrradwege und parallel zu den Strassen sowieso.
Am  Samstag war meine Aufsichtspflicht beendet und ich bin mit dem Fahrrad nach Bergen gefahren, da es dort "Open tuin",
wie bei uns "Offene Gartenpforte"gab. Mit Plan und Karte versehen konnte ich den ganzen Tag Gärten schauen.
Ein paar Eindrücke von zwei besonders schönen Gärten habe ich ausgewählt.
Ich könnte direkt wieder nach Holland fahren, so entspannt ist dort alles und die Leute sind so freundlich. Auch wenn 30 Jugendliche mit Fahrrädern den Weg etwas blockieren, nie mosert jemand darüber. Vielleicht ergibt sich noch einmal die Möglichkeit, weit ist es ja von Düsseldorf aus nicht.

Jetzt muß ich Lachshälften kaufen, damit wir mit unseren Freunden nach dem Fussball grillen können
und am Wochenende bekommt Clara ihr Abiturzeignis und es wird gefeiert !