Montag, 31. März 2014

Kamelienspiel

Es ist schon sinnvoll etwas überlegt zu photographieren und nicht unendlich oft auf den Auslöser zu drücken,
sonst braucht man sich nicht zu wundern wenn man 1000 Bilder in einem Garten macht.
Aber wenn es doch soviel Schönes gibt?
Jedenfalls musste ich zur "Strafe" 3 Stunden Bilder sortieren.
Ausgewählt habe ich für euch die Kamelienblüten, die ich von den Sträuchern pflücken durfte.
Die Kamelie ist nämlich, ähnlich wie die Rose, am Strauch sehr schwierig zu photographieren.
Je zarter der Farbton, um so schwieriger die Darstellung der Farbe vor dem dunklem Grün
und die Farbe Rot kommt im Photo auch oft etwas platt.
Die runde Blütenform macht einen spannenden Bildaufbau auch nicht leichter.
Ich mag die Blüten lieber ohne das dunkle Laub.




Kommentare:

  1. Mit diesen Farben kämpfe ich auch immer beim fotografieren. Manche Pflanzen sind einfach fotogen, da wird jedes Bild schön und dann wieder gibt es die Problemfälle die Du auch nennst. Ich stelle dann die Belichtung sehr tief und fotografiere etwas dunkler. Das verhindert, dass diese Farben zu platt, wie Du es sagst, werden.
    Eine gute Woche und viel Spaß im Garten wünscht Marie

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Fotos, liebe Sybille , vor allem die Fotos mirt dem hellblauen Hintergrund !!!
    GlG helga

    AntwortenLöschen