Montag, 3. Juni 2013

Rosarium Dortmund

Samstag gab es ein Treffen der Gartengesellschaft in Dortmund.
Herr Lolling, Leiter des Deutschen Rosarium in Dortmund gab uns eine Führung durch den riesigen Park.
Die Natur ist gerade wirklich unberechenbar, uff, zum Glück bleiben wir hier in NRW von diesem fürchterlichem Hochwasser verschont, aber die Rosenblüte ist drei vier Wochen zurück.
Es blühten einige frühe, wilde Sorten und es war leider ziemlich frisch.
Egal, wer kann, sollte in den nächsten 2-4 Wochen den Weg ins Rosarium finden.
Es ist so vollgestopft mit Rosen, Kletterrosen an schönen Stützen, Strauch und Beetrosen, mit und ohne Pflanzpartner und natürlich mit einer guten Beschriftung der einzelnen Rosensorten.

Hier ein paar Eindrücke von Samstag:















Die Rosenbögen, die ihr auf dem obersten Bild seht, sehen dann in voller Blütenpracht doch noch anders aus.
Die Photos unten habe ich vor 6 Jahren in Dortmund gemacht und zwar am 8. Juni !
Da war die Blüte schon so weit, dass die ersten Rosen schon am Verblühen waren.


Kommentare:

  1. Wir wollen demnächst ins Rosarium Sangerhausen...auch eine Reise wert...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Traumhafte Bilder hast Du mitgebracht,liebe Sibylle....ich bin immer wieder erstaunt was es auch unter Rosen für verrückte Dinge gibt, wie die vielen unterschiedlichen Stacheln oder die Moosrosen schauen auch sehr bizarr aus,....
    Herzlichst Flori

    AntwortenLöschen