Donnerstag, 14. Februar 2013

Galanthour 2013 mit Iris Ney


Ich war auf Gartenreise !
Mitten im Februar habe ich mich entschlossen eine Schneeglöckchenfahrt mitzumachen,
eine organisierte Busfahrt für Galanthophile, so werden sie genannt die Sammler und Schneeglöckchenverrückten.
Iris Ney aus Hennef organisiert seit fünf Jahren diese Fahrt nach England und einer der Höhepunkte ist die Galanthus Gala, die von Joe Sharman organisiert wird.
Eine Ehre wer dort erscheinen darf, die Karten sind auf ca. 300 Stück limitiert.
Schon während der Vorträge machte sich eine Unruhe breit und einige verliessen den Saal frühzeitig, um sich strategisch gut vor den Eingangstüren, des Verkaufsraumes zu positionieren.
Denn wer ein bestimmtes Glöckchen sucht muß sich beeilen. Schnell sind begehrte Exemplare vergriffen und das Galanthus 'Margery Fish', welches ich für einen Bekannten ergattern wollte war natürlich nicht mehr zu bekommen.

Die Schneeglöckchen werden einzeln gehandelt und fangen mit 5 GBP an, 20 GBP sind ein Standartpreis, einzelne Zwiebelchen werden für mehrere Hundert Pfund gehandelt.
Da ist es aber nicht garantiert das aus diesem Zwiebelchen im nächsten Jahr auch tatsächlich ein Schneeglöckchen mit Blüte wird.
Oft sind die Verluste hoch und das Töpfchen bleibt leer.
Doch die meisten Besucher schienen mit ihren Käufen sehr glücklich und einige trafen sich Nachmittags, bei köstlichem Kuchen zur Gartenbesichtigung bei Brenda und John Foster, in Beccles wieder.

Wer einen wirklich schönen Artikel lesen möchte findet ihn auf Iris Seite abgespeichert:
Galanthour, ZEIT-Artikel 2011 von Susanne Mayer





Kommentare:

  1. Die Mützen sind ja besonders reizend...Ich habe auch einige wenige verschiedene Arten von Schneeglöckchen in meinem Garten und freue mich jedes Jahr darüber...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. ich bin gerade total von den socken, was es alles gibt! meine güte, ich banause lasse den schneeglöckchen im garten einfach zu wenig beachtung zukommen! :)
    blumige grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sibylle,
    vielen Dank für die schönen und aufschlussreichen Bilder ;-). Besonders freue ich mich über das Foto von Galanthus 'Daglingworth' vor dramatisch-blauem Hintergrund. 'Daglingworth' hat eine wunderschöne Zeichnung, einen liebreizend gerüschten "Unterrock" sowie eine schöne runde Blütenform bei guter "Gesamthaltung". Ich bin gespannt auf weitere Fotos!
    Viele Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sibylle,
    Ton regard affuté derrière l'objectif de ton appareil photo semble comme percer les mystères des "Schneeglöckchen" en français "perce-neige"
    Bravo pour ton blog que je vais parcourir maintenant
    Cordialement
    Alain

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sibylle,
    wie schön, daß Du so schnell die ersten Bilder hier platzieren konntest! Deine fleißige Arbeit in alle Gärten hat sich witklich gelohnt. Bin jetzt schon gespannt auf mehr :-)
    Viele Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sibylle,
    gerade haben wir uns noch auf dem Bahnhof verabschiedet, und schon kann ich mich über die schönen Fotos freuen, die mich an diese wirklich außergewöhnliche England-Gartenreise erinnern. Gut, dass auch kaltes Winterwetter Deine Hände nicht von der Arbeit abgehalten hat...
    Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Es ist ja unglaublich, wie viele Sorten es gibt!! Du hast eine sehr schön informative Seite, ich bin durch Zufall hier gelandet....Ganz herzliche Grüße Dani
    ( www.d-behr-photos.de)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, das sind ja echte Topmodels - und dann noch so perfekt abgelichtet !!!
    Ich hoffe, dass nächsten Sonntag bei den Schneeglöckchentagen in Nettetal eine ähnliche galantophile Stimmung herrscht !!
    Wintergartengrüsse aus dem Sauerland
    Thomas Vollmert

    AntwortenLöschen
  9. wie schön liebe Bille, und ich brauchte gerade so ein schneeglöckchen-modell ;-)

    AntwortenLöschen