Donnerstag, 3. Mai 2012

Portugal, Parque de Pena

Park und Palast von Pena, gleich neben Sintra sind grandios!
Das etwas verhangene Wetter und kleine Schauer passten perfekt zu der Stimmung in dem verwunschenen Park mit ausladenen Camelien und Rhododendrongarten.
Der Farngarten mit gigantischen Baumfarnen ist einzigartig, eine Stimmung wie im Regenwald von Australien.













Der romantische Palast aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, liegt
auf der Spitze des Bergmassivs und wurde von Ferdinand von Sachsen Coburg
errichtet. Ferdinand II., Gemahl der Königin Maria I., war künstlerisch sehr begabt.
Er übergab den Bau des Palastes einem preußischen und einem portugiesischen Architekten.

"Am 10. Juni 1869 heiratete der Witwer zum zweiten Mal in Lissabon die Opernsängerin 
Elise Hensler (1836–1929), die zur „Gräfin von Edla“erhoben wurde. 
Da er vom politischen Leben ausgeschlossen war, widmete sich Ferdinand der Malerei und förderte als Präsident der königlichen Akademie Wissenschaften und Künste. Er erwarb denPalast von Pena 
in Sintra und ließ ihn prachtvoll durchWilhelm Ludwig von Eschwege im Stil des 
Historismus umbauen. 
Hier lebte er mit seiner zweiten Gemahlin bis zu seinem Tod. "
Wikipedia





Kommentare:

  1. Die Atmoshäre in Deinen Bildern ist so verdichtet - wie in einem Märchen und ich hätte Lust gleich dorthin zu fahren...

    AntwortenLöschen
  2. Superschöne Bilder hast Du das aus Portugal mitgebracht!

    AntwortenLöschen