Donnerstag, 23. Juli 2015

Grosser Gartenumbau bei Gartenfotografin

Mitten im Sommer den Garten umzubauen, da muß man ja ganz schön bescheuert sein!
Wie kann man bei Temperaturen um die 30 Grad Pflanzen ausgraben, in Töpfe umsiedeln
und den halben Garten auseinandernehmen ?
Das Projekt schlummert schon seit 2 Jahren in mir und bis dann die Pläne fertig waren
und der Gartenbauer Zeit hatte wurde es Hochsommer.
Gut, dann streichen wir den Sommerurlaub und bauen um!
Die Terrasse war nach 17 Jahren vermodert, die Rankgitter hielten auch nicht mehr die kahlen Triebe der wüsten Lonicera und das Giessen der Wiese unter der stark gewachsenen Gledischie war sehr zeitaufwendig.
Doch bei aller Mühe fanden wir nie die Lösung wie die eckige Terrasse an die geschwungenen Formen im Garten anzupassen war.
Der Gartenarchitekt Peter Janke aus Hilden, hatte dann die Lösung mit den schmalen eckigen Beeten
und die Idee nur einen Teil des Weges aufzunehmen und mit einem neuen Schwung auf das Haus zu zuführen.
Die Bepflanzungsvorschläge sind jetzt klarliniger mit einen Riegel Sporobolus heterolepsis und einem Wegübergreifenden Beet bepflanzt mit Festuca gauterieri. Den Übergang zu meinem alten Staudenbeet bildet ein Riegel aus Bergenien.

Tja, so sind wir nun mitten im Umbau und sehr gespannt auf das Ergebnis.

Einige Bilder sind vom Winter, andere vom Frühjahr, etwas gemischt um zu zeigen wie die Strukturen des Gartens sind.




 Hier begint der Abriss der alten Pflanzen und die grosse "Schatzsuche" nach den Zwiebelchen.




Die Holzkiste unter der Gledischie ist nur ein "Dummy" und wird noch durch Corten Stahltröge ersetzt. Hoffe das wir sie nächste Woche bekommen und dann besser sehen können wie die Strukturen auf der Wand weiterlaufen.










Kommentare:

  1. Neue Projekte sind immer eine tolle Sache, das sieht ja schon ganz toll aus. Ich freue mich die nächsten Bilder zu sehen ! LG, P.

    AntwortenLöschen
  2. Neue Projekte sind immer eine tolle Sache, das sieht ja schon ganz toll aus. Ich freue mich die nächsten Bilder zu sehen ! LG, P.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebäugele ja auch mit moderner eckiger Form von Plätzen und Beeten in Kombination mit den bisher vorhandenen abgerundeten Bereichen. Bin sehr gespannt wie's wird und freue mich auf Fortsetzung.

    Viel Erfolg und herzliche Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja schon sehr spannend aus! Bereits jetzt erkennt man die neue Gartenstruktur.
    Ich bin ja ein großer Fan von Stahlkanten und bei mir sehr zufrieden.
    Freu mich sehr auf mehr Bilder!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  5. I like that narrow planting bed a lot! Looking forward to more pictures.

    AntwortenLöschen