Sonntag, 20. Mai 2012

Geheimtipp "Petit Palais"- Paris



Direkt neben der "Avenue des Champs-Élysées" liegt der Petit Palais und ich kenne ihn natürlich gut von aussen, aber ich muß gestehen, trotz meiner ungezählten Parisaufenthalte, ich kenne ihn nicht von innen. Es war auch wirklich ein Zufall, das Gina und ich hineingegangen sind, da wir eigentlich müde und hungrig, schon auf dem Rückweg waren. Ehrlich gesagt wollten wir auch nicht schon wieder 10,-Euro Eintritt zahlen...
Aber, welche Überraschung! Der Eintritt war umsonst, wie in alle Städtischen Museen in Paris, jedenfalls für die ständige Sammlung und den Garten!!
Erst 2005 wurden die grossen Renovierungsarbeiten abgeschlossen und der Petit Palais konnte wieder besichtigt werden.
Er wurde genauso wie der Grand Palais gegenüber für die Weltaustellung 1900 gebaut.
Auch wenn natürlich die Bepflanzung modern und nicht im alten Stiel der Jahrhundertwende ist, 
die Pflanzkübel sind aus der Zeit und Palmen waren sicherlich auch sehr beliebt, da es die Zeit der "Entdeckungen" fernen Länder war.
Mitten in dieser Oase gibt es ein Cafe mit Snacks und herrlichen Tee von "Mariage Frères"und wenn man dann "Tea au Nil Vert" Gourmant! bestellt, fehlt nichts mehr zum Glück.
Dieser Garten mit Cafe ist wirklich ein Geheimtipp nicht nur für Gartenfans.




Kommentare:

  1. danke für den tollen Tip! Das schaut wirklich nach einem zauberhaften Ort aus

    AntwortenLöschen
  2. Oh Sibylle, im Sommer sind wir auch für eine Woche in Paris..da werde ich mir diese Oase gleich mal notieren.
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Fotos, interessante Posts zudem viel über "mein geliebtes Frankreich" - Kompliment, liebe Sybille! Danke für den Tip!
    HG aus Rheinhessen
    Birgit

    AntwortenLöschen