Dienstag, 25. Juli 2017

bullireise frankreich- nordspanien

mit hilfe des stellplatz führers "passion france" fanden wir einen tollen stellplatz in der nähe von cognac.  "le domaine conte et filles" geleitet von zwei zauberhaften schwestern. diese haben das gut von den eltern vor einigen jahren übernommen und bieten reisenden einen übernachtungsplatz mit wc und dusche! 
es werden zwischen 1-5 plätze zur verfügung gestellt, manchmal mit wc und wenn es besonders nette menschen sind, sogar mit dusche!
wer wie wir mit kleinen bus reist weiß das sehr zu schätzen.
das system von passion france besteht darin bei winzern, auf cognacgütern und farmen einen stellplatz zu bekommen und als gegenleistung dort etwas zu kaufen. wir haben "pineau" gekauft. süffiger apperitif aus traubensaft und cognac. eine spezialität der gegend.



weiter gings ans meer nach capbreton an der atlantikküste.
paul richtete sich dort mit freunden auf einem campingplatz ein, um den sommer mit surfen zu verbringen.
für uns ging es weiter über st. jean-pied-de-port, ausgangspunkt für den camino st. jaques, auf die spanische seite der pyrenäen. in den nationalpark ordesa monte perdido.



beeindruckende fahrt über die d19 nach larrau. angetroffen haben wir den saubersten und gepflegtesten campingplatz unserer bisherigen reise: camping rio ara, vor den toren von torla.

Kommentare:

  1. Ooooh traumhaft !Die Bilder laden ja zum Nachfahren ein!! Besonders schön sind die Häuser am Wasser.
    Aus dem T4 grüßt Kat

    AntwortenLöschen