Mittwoch, 20. Juni 2012

Mein schwarzer Mohn

Es gibt gerade so viel zu tun, dass ich es seit Tagen nicht geschafft hatte einen neuen Post zu veröffentlichen. Geschweige denn mal in Ruhe eine Bloggerrunde zu machen.
Auch jetzt bin ich auf den Sprung, denn morgen fahre ich Richtung Hannover, Gärten photographieren. Ich wollte so gerne noch eine Buchverlosung für euch machen, doch das muß jetzt leider warten. Also zeige ich euch eben nur meinen grandiosen, schwarzen Mohn. Die Samen, ich muß mich outen habe ich vor zwei Jahren in Frankreich im Garten von Chateau Bosmolet mitgehen lassen...
(Pst, bitte nicht weitersagen)
Dieses Jahr hatte ich zwei Blüten.
Nicht sehr üppig, aber vielleicht war es nicht der richtige Standort.
Ich wünsche allen endlich tolles Sommerwetter und mir bitte etwas von allem, Wolken um die Mittagszeit und Sonne Morgens und Abends, damit ich in einem durch Bilder machen kann.




Kommentare:

  1. WOW, absolut wunderschön. Ich hab carlifonischen Mohn "peach Sorbet" ausgesät, aber der wird wohl nix. :-(
    Ich probier es nächstes Jahr nochmal.

    AntwortenLöschen
  2. OOOhh ein prachtvolles Stück Gartenwunder. Hoffentlich entwickelt sie sich gut und vermehrt sich fleissig. Weisst du denn wie sie heisst?

    Ich war im Landhaus Ettenbühl vor einer Woche da habe ich auch einige wenige Samen mitlaufen lassen, dann im Cafe habe ich gelesen, dass sei Diebstahl, schon etwas krass formuliert, wenn es sich nur um Mutterkrautsamen handelt,oder?

    Liebste Sommergrüsse Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde schwarzen Mohn auch faszinierend. bei mir blüht die Sorte "Black Paeony" schon das zweite Jahr...übrigens in England Samen gekauft :-)

    Aber wie Karl Foerster schon sagte:

    "Ein Gärtner reist nicht ohne Notizbuch und sauberes Taschentuch. Das Notizbuch zum Aufschreiben, und das Taschentuch zum sanften herabfallenlassen auf eine wunderschöne Pflanze, von der man mit gutem Gewissen entweder ein oder zwei Samenkörner oder einen kleinen Steckling mitnimmt. Aber man stiehlt niemals die ganze Pflanze. Das ist unfein."
    Also, du hast alles richtig gemacht :-)
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle farbe. Ja so ein mohn würde mir auch gefallen.
    Danke fürs foto. Grüsse pascale

    AntwortenLöschen
  5. Black Paeony hatte ich auch mal. Leider aber nicht mehr und die Sache mit dem Taschentuch gefällt mir. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Kleingartenrentner20. Februar 2013 um 23:50

    Geschickter und effizienter finde ich ein
    Filmdöschen mit einem kleinen Zettel darin.
    Zum Datum und Ort zu notieren

    AntwortenLöschen