Montag, 23. April 2012

Jardim Tropical in Belém und das Hieronymuskloster




Wer morgens früh nach Belém fährt, um das Hieronymuskloster zu besichtigen, muß entweder sehr früh aufstehen, um als erster dort zu sein, oder eine lange Wartezeit in Kauf nehmen,...
oder nach einem Spaziergang zum Torre von Belém sich in der "Confeitaria dos Pasteis de Belém" mit Quiches, Sandwiches und Pasteis eindecken und den Nachmittag im Jardim Tropical entspannen.
Auf den Stufen des alten Gewächshauses lässt es sich gut abhängen, von Enten, Hühnern und Pfauen umgeben. Leider ist auch dieser Garten aus den Jahren 1906 verkommen, die Gewächshäuser sind verschlossen, da die Glasscheiben zerbrechen, der Japanische Garten mit Brücke und Wasserlauf führt kein Wasser mehr, aber viele Tiere, Bonsaibäume, Palmen, Bananen und andere Tropische Pflanzen bevölkern den Park. 



Und am Ende muß man sich in dem weitläufigen Cafe einen Platz ergattern und ein 2. Mal die Cremetörtchen verspeisen.
Diesmal mit einenm schönen Milchkaffee.

Kommentare:

  1. tolle Fotos.
    Gibts auch welche vom Stadtpark Uerdingen ?

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja eine wundershöne Anlage! Schade um das schöne Gewächshaus...aber vielleicht wachen die ja auch noch auf bevor es ganz zu spät ist.

    AntwortenLöschen