Donnerstag, 4. August 2011

La vie en France






















































Frisch gefangene Krebse aus der "Orne"! nicht nur zum Essen.
4 Kinder brauchten zum Sammeln für diese grosse Platte mal gerade eine Stunde.
Tja, und dann ab ins kochende Wasser. Wichtig, dazu braucht man selbstgemachte Mayonnaise abgeschemeckt mit Senf und Zitrone, sonst sind sie etwas fad.
Rosalie, meine Nichte muss als Ferienhausaufgabe Essen zeichnen. Sie geht in Paris auf eine Kunstschule... dazu gibt es auf jeden Fall noch einen gesonderten Post.
Denn ihre Stärke ist nicht nur das Zeichnen, sondern sie bastelt und gestaltet unglaublich wunderbare Figuren. Schaut gerne schon mal auf ihren Blog"Lali-Animation" rechts im Sideboard.

Nach so einer Woche Blogpause und so vielen, lieben Kommentaren macht es wieder richtig Spass einen schönen Post zu gestalten und es gibt immer so viel Neues zu berichten wenn ich aus der Normandie komme.
Meine Schwester lebt mitten iauf dem Land zwischen Falaise und Argentan, mit ihrem Mann und zwei Kindern in diesem alten Turm. Allerdings ist das nur eine Zwischenstation, denn die Leidenschaft der Beiden hängt an einem alten Gehöft aus dem 13. Jahrhundert, welches direkt an der Orne gelegen ist. Seit vier Jahren wird dort entrümpelt, Dächer gedeckt, Wände gerade gerückt, Schafe gehalten, Bäume und Hecken gepflanzt, bis sie sich entschieden hatten welches der Gebäude zum Wohnhaus umgebaut werden sollte...
Ich könnte davon hier stundenlang schreiben, es ist einfach wunderbar dort und auch wenn es noch dauern wird bis das Haus einzufertig ist, fertig wird es dort sowieso nie.
Davon im nächsten Post....

Kommentare:

  1. Liebe Sibylle
    Obwohl die Ferien bereits vorbei sind, kommt beim Betrachten Deiner Bilder nochmals so richtig Urlaubsstimmung auf. Wunderschön!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Einfach traumhaft! Wow!!!
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Bilder. Nur die Krebse könnte ich nicht in kochendes Wasser werfen, da bin ich zimperlich.
    Die Bilder von deiner Nichte werde ich anschauen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen