Samstag, 7. Januar 2017

Almuth

als das neue jahr kam ist almuth gegangen...

soviel wie möglich mitnehmen, war der Vorsatz seit deiner Diagnose.
Du warst so voller Lebensfreude, Mut und Schönheit, bis zum letzten Schluck in der Silvesternacht.
Das Feuerwerk am Himmel war dein Abschiedsszenario!
Wir konnten das Spritzgebäck in diesem Jahr nicht zusammen backen, ich hatte Halsschmerzen, obwohl wir seit Oktober Ausschau nach einem ordentlichen Fleischwolf hielten.
Heute habe ich dein letztes Plätzchen aus der Dose geknabbert, du hast sie alleine backen müssen.
Ab jetzt jedes Jahr Spritzgebäck und Haselnussplätzchen in Erinnerung an die gemeinsame Zeit. Meine liebe Freundin, danke für deine unendliche Energie und die guten Ideen als Stylistin, in meiner Zeit als Werbephotographin, danke für deine Freundschaft, du warst eine super Patentante für Paul.

Weil du die Rosenbilder von Cy Twombly so geliebt hast:
cy twombly













almuths zauberhafte Welten

blumen für Almuth

freundinnen

shooting mit almuth




Kommentare:

  1. Liebe Sibylle, wie schön du deine Freundin beschreibst und den Abschied vom Leben,den sie nehmen musste und dabei noch so viel Lebensfreude hatte! Ich finde es wunderbar,dass du uns daran teilhaben lässt! Denn der Tod gehört zu unserem Leben dazu.So schwer es auch immer ist.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sibylle,
    natürlich habe ich Almuth nie kennen gelernt, aber wenn ich Deine Zeilen lese und die Bilder von ihr betrachte, dann tut es einfach weh! Es tut weh, wenn solch ein junges, hoffnungsvolles, fröhliches Leben zu Ende sein muss...Und immer wieder kommt dann die große Frage: WARUM?
    Wir verstehen vieles nicht, und so etwas schon gar nicht!
    Eine gute Bekannte von mir kämpft auch ihren letzten Kampf...und ich bin so hilflos...
    Ich wünsche Dir Menschen an Deiner Seite, die Dir helfen mit diesem großen Verlust irgendwie umgehen zu lernen...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen