Samstag, 16. Mai 2015

Wisteria Zeit im Arboretum Ellerhoop-Thiensen

Mein Blauregen, oder Wisteria, begleitet mich schon sehr lange.
Seit 17 Jahren wächst er hier am Haus empor und denkt nicht ans Blühen,
obwohl mein Mann ihn jedes Jahr ziemlich radikal zurückschneidet.
Jetzt ist bald Schluss damit. Die Wisteria sinensis 'Prolofic" wartet schon im Topf
auf die Übernahme des Hingucker Platzes an der Hauswand. Ein schon blühendes Exemplar.

Letztes Jahr im Mai war ich, in der Nähe von Hamburg,
im Arboretum Ellerhoop Thiensen  und hatte das grosse Glück die Wisteria Pergola in voller Blütenpracht zu erleben.
Kurz vor der Abfahrt kam dann sogar die Sonne noch kurz zum Vorschein. Wer in der Nähe wohnt sollte jetzt !!! hinfahren.

Für mich geht es gleich nach London zur Chelsea Flowershow. Premiere, ich bin so aufgeregt.














Kommentare:

  1. Wow, tolle Bilder einer wunderschön blühenden Wisteria.
    Deine Aufregung wegen der Chelsea Flower Show kann ich verstehen.....!!!!
    Ich war gerade diese Woche in England.....ohne Worte, ich bin immer noch ganz hin & weg!
    Ich wünsche dir tolle Eindrücke während der Show!
    Hab eine unvergessliche Zeit!
    Blumige Grüße
    Vita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sibylle,
    ich kann Dich sooo gut verstehen, dass Du nun keine Lust mehr hast und Deiner Pflanze mit Ersatz drohst. Seit nunmehr ca. 30 Jahren warte ich darauf, dass ich endlich mal an meiner Glyzinie die richtige Schnitttechnik anwende, die sie zum Blühen bringt. Aber auch der radikale Rückschnitt im letzten Jahr verhalf ihr noch nicht dazu. Nun habe ich allerdings noch eine andere Schnittanleitung über 3 Jahre hinweg gefunden, aber ich vermute ich habe da ein ebenso blühunwilliges Etwas wie Du erwischt.
    Und vermutlich wird nun auch der Auswanderer aus dem südlichen Nachbargarten in meinem Flieder nix werden. Obwohl er es früher schon mal ohne mein Zutun im schattigen Südbeet zu einer herrlichen Blüte gebracht hat. Aber damals hatte er ja auch noch Kontakt zur Mutterpflanze im südlichen Garten.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass er mit der Neuanschaffung besser klappt. 2 blühende weiße Varianten sind mir nämlich früher auch schon mal eingegangen …
    VG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ich kann es förmlich riechen! Meine Glyzinie blühte bislang sehr schön, aber in diesem Frühjahr meckert sie. Kaum 20 Blüten, das ist schon recht wenig. Sehr schade, ich hatte mich schon so gefreut. Keine Ahnung, warum das so ist. Vielleicht zu doll zurückgeschnitten?....
    Viele Grüße von PillePalles behage

    AntwortenLöschen
  4. Ich schliesse mich den <Nichtblühern< an. Ich warte jedes Jahr aufs Neue und trotz aller Schnittbemühungen blüt sie nicht . Jetzt ist Schluß und ich freue mich über die Glyzien unseres Nachbarn!!!!
    Gruß von
    heiDE

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderbare Stimmung! Hach...ja...nach England müsste man mal...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. wow, was für fotos, ich liebe blauregen, der sieht so toll aus!
    sehr schöne fotos
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  7. OMG - was für wundervolle Bilder der Wisteria. Ich bereue wieder einmal mehr, dass ich bei der Veranda keinen Platz mehr für den Blauregen habe. Da rankt schon die Weinrebe, das Geissblatt und eine Kletterrose.
    Deine Bilder treffen immer wieder mitten ins Herz, liebe Sibylle!
    Bin gespannt was du von der Chelsea mitbringst. Bestimmt wäre die Queen angetan von deinen Talenten als Fotografin.

    AntwortenLöschen
  8. WOW; da möchte ich auch gerne sein! Vielen Dank für die tollen Eindrücke!

    VLG Sylvia

    AntwortenLöschen