Mittwoch, 15. April 2015

New York, " The High Line" am 1. Frühlingstag

Natürlich war ich am 2. Tag unserer New York Reise auf der High Line.
Die Sonne schien und es war bestimmt der erste warme Tag nach einem super kalten und langen Winter in New York.
Es war gerammelt voll und alle genossen die Sonne, malten, zeichneten, relaxten
oder spazierten, wie wir, von einen Ende bis zum anderen.
Wir stiegen im Meat District, neben dem Gansvoort Market ( schaut mal bitte bei COCOMATHILDE, Claras Blog )
die Treppen hoch und obwohl noch nichts grünte und wenig blühte war es eine unbeschreibliche entspannte und
schöne Stimmung zwischen den alten und sehr vielen neuen Häusern hindurchzulaufen.
Die High Line wurde in drei verschiedenen Etappen eröffnet, die erste Juni 2009, die zweite Juni 2011 und  im  September 2014 wurde der letzte Abschnitt bis zur 34th Strasse eröffnet.

Die Bepflanzung, die Piet Oudolf vorgenommen hat orientiert sich an der Landschaft die in den 25 Jahren, ohne Nutzung,
durch Selbstaussaat von ganz alleine entstanden ist.
Das Landschaftsarchitekturbüro, Diller Scofidio + Reno hat viele weitere Bilder auf seiner Internetseite.
Sicherlich ist der Sommer bis zum Herbst die schönste Jahreszeit für einen Besuch auf der High Line, wenn die vielen Gräser blühen und im luftigen Kontrast zu der Architektur stehen.



















Hier noch der Link zu Claras High Line Post.

Kommentare:

  1. Klasse!!!!
    Wenn ich wieder mal nach NY komme (eigentlich war ich schon viel zu lange nicht mehr dort...), dann steht der HighLine Park auch auf meinem Besichtigungsprogramm.
    Vielen Dank für den virtuellen Spaziergang!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll! Da will ich auch unbedingt mal hin!

    AntwortenLöschen